Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Karlsruher Schule der Nachhaltigkeit

Methodenorientierte Lehre der Technikfolgenabschätzung

 

Das nachhaltigkeitsorientierte Forschungsfeld der Technikfolgenabschätzung kennt bislang noch keine eigenen Studiengänge – gerade Studierende der Ingenieurwissenschaften können aber sehr von dieser Art des Nachdenkens über Technik profitieren. In der Karlsruher Schule der Nachhaltigkeit experimentieren wir mit Methoden der Technikfolgenabschätzung in der Lehre:

 

 

 

Aktuelle Lehre

  • Technikfolgenabschätzung: Methodologie und Bildungspotenzial (WS 2016/2017)

    Technikfolgenabschätzung (TA) ist ein transdisziplinäres Forschungsfeld: es verbindet unterschiedliche wissenschaftliche Disziplinen mit den Perspektiven unterschiedlicher Stakeholder. Um dabei ein strukturiertes Arbeiten zu ermöglichen, kommt der Methodologie der TA eine besondere Bedeutung zu. In diesem planspielförmigen Kurs lernen Sie eine junge Methode der Technikfolgenabschätzung, das Scenario Mapping, kennen und experimentieren an einem selbst gewählten technologischen Beispiel, welche Ergebnisse mit so einer Methode möglich sind (und welche nicht). Vorbereitete Technikfelder umfassen: Pflegerobotik, Biohacking, Energiespeicher und urbane Mobilität. Da Technikfolgenabschätzung oft als „gesellschaftlicher Lernprozess“ beschrieben wird, werden wir uns ausgehend von unseren Planspielerfahrungen fragen, worin die Bildungspotenziale dieses Vorgehens und der TA insgesamt liegen und wie unterschiedliche Methoden dies unterstützen können.