Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Karlsruher Schule der Nachhaltigkeit

Masterstudiengang Sustainable Smart City

Mit dem Konzept des berusbegleitenden Master Sustainable Smart City stellt sich das KIT der Aufgabe, Kompetenzen für die nachhaltige Gestaltung technischer, wirtschaftlicher und sozialer Prozesse zu vermitteln.

 

Der Master wird explizit für (künftige) Führungskräfte und Mitarbeiter aus städtischen Verwaltungen, Unternehmen, Planungsbüros und Nichtregierungsorganisationen entwickelt, die ihr Handeln an der Idee der Nachhaltigkeit ausrichten. Er verbindet ein reflektiertes Verständnis einer „Smart City“ mit tiefgehenden Nachhaltigkeitskompetenzen, nicht zuletzt Kompetenzen zur Gestaltung von Transformationsprozessen. Das besondere Profil des Studiengangs besteht in der Kombination von drei Faktoren: Wissen, Reflexion von Handlungsnormen/Handlungsfolgen und persönliche Kompetenz.

 

Nachhaltigkeit im beruflichen Kontext erfordert die Reflexion von Handlungsfolgen und die Bewertung von Handlungsoptionen. Akteure müssen für die Reichweiten und Grenzen ihres Wissens sensibilisiert und in die Lage versetzt werden, strukturell nicht‐nachhaltige Prozesse in Technik, Wirtschaft und Gesellschaft zu erkennen und Möglichkeiten des Gegensteuerns zu entwickeln.

 

Seit seiner Gründung ist das Karlsruher Institut für Technologie der Aufgabe verpflichtet, Wissen für die Praxis zu generieren. Die bisherige Zentrierung auf Technik und Naturwissenschaft wird durch den berufsbegleitenden Masterstudiengang um eine entscheidende Komponente ergänzt. Dabei wird eine integrative und umfassende Problemsicht vermittelt, die neben naturwissenschaftlichen und gesellschaftswissenschaftlichen Komponenten das Verständnis von ökologischen, ökonomischen und rechtlichen Rahmenbedingungen umfasst. Die Absolventen des Masterstudienganges sollen nicht nur Technik‐ und Gesellschaftswissen erwerben. Sie werden darüber hinaus zur interdisziplinären Zusammenarbeit und zum transdisziplinären Dialog mit Entscheidungsträgern in Wirtschaft und Gesellschaft befähigt. Verantwortung wird dabei auch in kooperativen Lernmodellen eingeübt und in konkreten Vor‐Ort‐Projekten praktisch erprobt (z.B. im Projekt Quartier Zukunft – Labor Stadt). Zudem sind Aspekte personaler Nachhaltigkeit und die Ausbildung von Schlüsselkompetenzen Bestandteil des Studiengangs.

 

Den Auftakt bildet ein Zertifikatskurs mit dem Titel "Nachhaltige Mobilitätsplanung: Smart & Partizipativ!".

 

      Künftige Lehrinhalte auf einen Blick:

 

  • Vermittlung von naturwissenschaftlichen und gegebenenfalls technischen Grundkenntnissen
  • Erwerb von ökonomischen und rechtlichen Grundlagen
  • Einüben von Nachhaltigkeitsbewertung und Reflexionswissen (z.B. auf Technik), Technikfolgenabschätzung
  • Erlernen von nachhaltiger Personal‐ und Selbstführung

 

      Beteiligte Einrichtungen:

 

Ansprechpartnerin: Kaidi Tamm