Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Team der Karlsruher Schule der Nachhaltigkeit

KSN_Team

Kontakt

Fotobox der Nachhaltigkeit
gefördert von

Projektseminar WiSe 2015/16 zum ReparaturCafé Karlsruhe

Projektseminar SoSe 2016 zur Gemeinwohl-Ökonomie Karlsruhe

Die Karlsruher Schule der Nachhaltigkeit

Die Karlsruher Schule der Nachhaltigkeit (KSN) tritt mit dem Anspruch an, am Karlsruher Institut für Technologie Bildung für Nachhaltige Entwicklung in einem umfassenden Sinn zu etablieren. Wir verbinden hierzu ein auf Nachhaltigkeitsforschung basierendes, tiefes theoretisches Verständnis mit Impulsen, Strategien und Erfahrungsgelegenheiten, sodass dieses Verständnis zur gelebten Praxis in beruflichen, gesellschaftlichen und privaten Rollen werden kann.

Die Angebote der KSN richten sich an alle Zielgruppen, insbesondere Studieneinsteiger, Studierende, Graduierte und Wissenschaftler/innen, Berufstätige in Entscheidungspositionen sowie die interessierte Öffentlichkeit. Wir kooperieren dazu inhaltlich, didaktisch und mit eigenen Lehrangeboten mit einer Reihe von Einrichtungen und Zentren innerhalb des KIT, die auf Angebote in diesen Feldern spezialisiert sind.

 

Die Bildungsbausteine der KSN

KSN_LogoKIT-Intro bietet Studieneinsteigern eine Übersicht über die Forschungslandschaft am KIT und das Querschnittsthema Nachhaltigkeit darin.

 

Ein transdisziplinäres Begleitstudium Nachhaltige Entwicklung für Studierende aller Fächer.

 

Aufbau eines berufsbegleitenden Masters sustainable smart city.

 

Weiterbildungsangebote für Graduierte und Wissenschaftler/innen mit Interesse am Feld der Nachhaltigkeitsforschung.

 

Lokalbildung: Impulse zum öffentlichen Diskurs zu Nachhaltiger Entwicklung in Karlsruhe.

 

NEWS

 

Gesellschaftliches Engagement stärken!

Das KIT ist dem Hochschulnetzwerk Bildung durch Verantwortung e.V. beigetreten. Das Hochschulnetzwerk ist ein Zusammenschluss von rund 40 Hochschulen, die das zivilgesellschaftliche Engagement stärken möchte. Neben der fachlichen Ausbildung der Studierenden und der Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt sieht das KIT einen wesentlichen Bildungsauftrag in der Ermutigung zu persönlicher Verantwortungsübernahme. Deshalb gehört zu den Qualifikationszielen eines Studienganges auch die Befähigung zum gesellschaftlichen Engagement im nachhaltigsten Sinne.

Mit der Mitgliedschaft erhofft sich das KIT neue Impulse für die Weiterentwicklung von zeitgemäßen Lehr- und Lernformaten wie etwa dem Service Learning, bei dem Studierende projekt- und praxisorientiert das universitäre Lernen mit zivilgesellschaftlichem Engagement verbinden können. Dabei soll durch die Kooperation der Hochschule mit gemeinwohlorientierten, öffentlichen Organisationen ein realer Mehrwert entstehen.

 

 

Kreativ Salon Karlsruhe lädt zur Weihnachtsfeier ein

am Samstag den 3.12.2016 ab 15:00 Uhr veranstaltet der Kreativ Salon Karlsruhe seine Weihnachtsfeier und Ergebnispräsentation im Zukunftsraum in der Rintheimer Str. 46. Nicht nur die Workshoptleiter und -Teilnehmer vergangener Veranstaltungen, sondern auch neue Gesichter sind herzlich willkommen. Es werden Bilder ausgestellt, Schmuck präsentiert, die ein oder andere Theaterübung gezeigt und auch ein paar Weihnachtslieder gesungen. Die KSN ist ebenfalls dabei und baut die Fotobox der Nachhaltigkeit auf. Glühwein, Punsch und Gebäck sind vorhanden, man freut sich jedoch auch über selbst Mitgebrachtes.

 

 

7. internationale Konferenz des Netz­werks Technikfolgenabschätzung (NTA)

Die Karlsruher Schule der Nachhaltigkeit beteiligt sich an der 7. internationalen Konferenz des Netzwerks Technikfolgenabschätzung (16.-18.11.) in Bonn. Zum Konferenzthema „Grand Challenges meistern – der Beitrag der Technikfolgenabschätzung“ steuert Richard Beecroft von der  KSN einen Posterbeitrag zu „Didaktischen und Methodologischen Zugängen zur Lehre der Grand Challenges“ bei, um in diesem Rahmen über die Potenziale nachhaltigkeits-orientierter, transdisziplinärer Lehre zu diskutieren.

 

 

Alle früheren Nachrichten sind einsehbar im News-Archiv.

 

Die Fotobox der Nachhaltigkeit