Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Wissenschaftlicher Sprecher:
Armin Grunwald

Prof. Dr. Armin Grunwald

Geschäftsführung (kommissarisch):

Dipl.-Ing. Richard Beecroft

Kontakt: richard beecroftYnc0∂kit edu

Willkommen am KIT-Zentrum Mensch und Technik (MuT)

Mensch und Technik

In der heutigen Industrie- und Wissensgesellschaft ist Technik ein prägender Bestandteil nahezu aller Lebensbereiche. Technik ermöglicht Schutz, Mobilität und Kommunikation, sie schafft aber auch Risiken. Zugleich müssen Wissenschaft und Technik auf grundlegende gesellschaftliche Herausforderungen reagieren. Die Erschließung erneuerbarer Energiequellen etwa oder eine soziale und ökologische Globalisierung werden ohne wissenschaftliche Reflexion und ohne technische Innovation kaum zu bewältigen sein.

Forschung für die Gesellschaft

Um die Wechselwirkungen zwischen Mensch und Gesellschaft auf der einen und Wissenschaft und Technik auf der anderen Seite zu erforschen, hat das Karlsruher Institut für Technologie das Zentrum „Mensch und Technik“ eingerichtet. Mehr als 400 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind hier miteinander vernetzt.

Unter sozialen, ethischen, kulturellen, politischen, ökonomischen, rechtlichen und psychologischen Gesichtspunkten beschäftigen sie sich mit gesellschaftlich wichtigen Fragen zum Verhältnis von Mensch und Technik. So trägt das KIT Zentrum Mensch und Technik dazu bei, gesellschaftlich nötige und technisch herausfordernde Transformationen zu verstehen, anzustoßen und forschend zu begleiten.

Aktuelles

Prof. Dr. Christian Seidel

Christian Seidel hat zum Sommersemester 2018 die Professur für Philosophische Anthropologie am Institut für Philosophie / Institut für Technikzukünfte des KIT übernommen.

mehr
Technik unterstützt Inklusion in der Arbeitswelt

Studie zu assistiven Technologien für Menschen mit Behinderung – Untersuchung im Auftrag des europäischen Parlaments nimmt gesellschaftliche und politische Optionen in den Blick.

mehr
 
Karlsruher Gespräche zu Herausforderungen und Chancen der neuen Smart Cities

Dreitägige Veranstaltung thematisiert den Wandel der Städte – Festvortrag, öffentliches Symposium, Podiumsdiskussion und Kulturprogramm.

mehr
Wissenschaftsjahr 2018 – Arbeitswelten der Zukunft

Die Chancen und Herausforderungen des technologischen Fortschritts für unsere Arbeit stehen im Mittelpunkt des „Wissenschaftsjahres 2018 – Arbeitswelten der Zukunft“, das die Bundesministerin für Bildung und Forschung Johanna Wanka in Berlin eröffnet. Auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) beschäftigen sich auf vielfältige Weise mit Arbeitswelten der Zukunft und wollen in den Dialog mit der Gesellschaft treten.

mehr
 
Karlsruher Reallabor wird ausgebaut

Mit dem „Karlsruher Transformationszentrums für nachhaltige Zukünfte und Kulturwandel“ wird das Reallabor 131 des KIT ausgebaut und verstetigt.

mehr
Das Institut für Technikzukünfte verbindet Disziplinen und hinterfragt Vorstellungen

In der Herbst-Ausgabe des LooKIT (3/2017) werden aktuelle Forschungsfragen des Instituts für Technikzukünfte vorgestellt.

mehr
 
KIT im Rathaus: Autonome Technik – wo bleibt der Mensch

Heutige Gesellschaften sind in fast allen Lebensbereichen in hohem Maße von Wissenschaft und Technik geprägt. Gleichzeitig werden Wissenschaft und Technik durch den gesellschaftlichen Wandel vor neue Herausforderungen gestellt. Das KIT-Zentrum Mensch und Technik  stellt sich der Herausforderung, die Wechselwirkungen zwischen Mensch und Gesellschaft auf der einen und Wissenschaft und Technik auf der anderen Seite zu erforschen.

mehr
Neue Professorin für Technikkulturwissenschaft: Prof. Dr. Heike Weber

Heike Weber hat im Juni 2017 die Professur „Technikkulturwissenschaft“ am Institut für Technikzukünfte des KIT angetreten.

mehr