Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Querschnittsthema Nachhaltige Entwicklung

Das Querschnittsthema „Nachhaltige Entwicklung“ ist Bestandteil des KIT-Schwerpunkts „Mensch und Technik“. Die im Querschnittsthema engagierten Personen und Einrichtungen befassen sich mit der Analyse und Ausgestaltung von Wechselbeziehungen zwischen technischem Fortschritt und nachhaltiger Entwicklung. Themen sind u.a. die Untersuchung und Bewältigung der diesen Wechselbeziehungen innewohnenden Komplexität, die Lösung von methodischen Fragen einer integrativen Nachhaltigkeitsbewertung sowie die Schaffung der erforderlichen Voraussetzungen für die Unterstützung einer nachhaltigen Entwicklung durch technischen Fortschritt.

Eine wesentliche Aufgabe ist damit die Beurteilung und Beeinflussung der Technikentwicklung vor dem Hintergrund der Ziele einer nachhaltigen Entwicklung. Das den Aktivitäten des Querschnittsthemas zu Grunde liegende Integrative Konzept Nachhaltiger Entwicklung (IKoNE) dient dabei als normativer Rahmen, als Zielorientierung für Entwicklungsprozesse sowie auch als Bewertungsmaßstab zur Beurteilung von Zuständen. Behandelt werden die Fragen zur Verantwortung und Gerechtigkeit bezogen auf heute und künftig lebende Generationen, zur angemessenen zielorientierten Umsetzung und politisch-gesellschaftlichen Steuerung oder auch zur öffentlichen Wahrnehmung von Nachhaltigkeitsthemen. Die im Zusammenhang mit dem Querschnittsthema zu entwickelnden Aktivitäten und Strukturen verstehen sich damit überwiegend als konzeptionelle Basis und „methodische Heimat“ zur Erarbeitung von Grundlagen für Nachhaltigkeitsanalysen und -bewertungen. Diese Grundlagen lassen sich anwenden für unterschiedliche Branchen und Bedürfnisfelder, unterschiedliche Akteure und Betrachtungsebenen (u.a. Skalierbarkeit zwischen Individuum und Gesellschaft), unterschiedliche Teilfragen und Dimensionen der Nachhaltigkeit (z.B. Ressourcenproblematik) sowie unterschiedliche Handlungs- und Eingriffsmöglichkeiten (u.a. Instrumente) – jeweils unter Verwendung des integrativen Ansatzes.