Home | deutsch  | Legals | Sitemap | KIT

Lehre und Veranstaltungen im Sommersemester 2010

Nachhaltige Hochschule - Visionen und Realität

Der Schwenk hin zu einer nachhaltigen Entwicklung ist eine der großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit, die letztlich niemand unberührt lässt. Ausgehend vom wissenschaftlichen Diskurs über nachhaltige Entwicklung, wird das konkrete Lernumfeld der Studierenden, die Hochschule, unter Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit betrachtet. In Abstimmung mit den Studierenden werden bestimmte Aspekte, wie z. B. Energie- oder Wasserversorgung, Essen, Chancengleichheit, am KIT beleuchtet. Aufgabe wird es sein, das jeweilige Thema zu erarbeiten, den KommilitonInnen vorzustellen und in der Gruppe zu diskutieren. Lernziel: Die Studierenden sollen am Ende der Veranstaltung in der Lage sein, im universitären und privaten Bereich nachhaltigere Handlungsalternativen von weniger nachhaltigen zu unterscheiden und zu verfolgen.

Freitags von 9:45 bis 11:15 Uhr, Seminarraum Erdgeschoss des HoC
Leitung: Dr. Oliver Parodi, ITAS; Dr. Volker Stelzer, ITAS

 

 

Natur- und Kulturerbe Gewässer - Wasser initiiert Entwicklung

Prof.-Dr. Ing. Hansjörg Seng, Forschungsstelle Wasser und Gesellschaft

Wasser darf nicht weiter zur "Ware" verkommen. Wir Ingenieure haben es in der Vergangenheit konfektioniert und somit kommerzialisierbar gemacht. Der Prozess geht weltweit weiter.
In Exkursionen an Schwarzwaldbäche ist Zeit und Nähe gegeben lebendige Beziehungen reifen zu lassen zu dem Reichtum an Vielfalt um uns und in uns als Übung in Diversity-Management. Wir wollen den Symbol- und Aufforderungscharakter eines natürlichen Gewässers mit allen Sinnen erfahren. In einer anschließenden Reflexion verbunden mit Fachwissen wollen wir uns über den beim Einzelnen entstandenen Kompetenzentwicklungsprozess in der Gruppe austauschen.

Donnerstags von 14:00 bis 17:15 Uhr, Raum 101 in Gebäude 10.50
Leitung: Prof.-Dr. Ing. Hansjörg Seng, Forschungsstelle Wasser und Gesellschaft

 

 

Erfrischend nachhaltig – Erlebnis Wasser

Sommeruniversität 25. – 27. Mai 2010, Tagungsstätte der Ev. Akademie, Bad Herrenalb

Flyer

Die Frage nach einer „Kultur der Nachhaltigkeit“, die sich in der Universität als akademische Herausforderung stellt, wird im Umgang mit Wasser existentiell erfahrbar. Wasser als grundlegendes Lebenselement, als globale Herausforderung für die Versorgung und als kulturgeschichtliches Symbol wird in dieser Sommeruniversität (im Rahmen der „Schule der Nachhaltigkeit“) in Vorträgen und Diskussionen beleuchtet sowie in sinnlichen Inszenierungen am und mit Wasser erlebbar.

Eine ECTS-Bescheinigung ist an die Erstellung einer persönlichen Reflexions- Darstellung“ in Form eines Klangdokuments, Fotos, Textes, Haiku, Videoclips … geknüpft, die für eine Web-Plattform zur Verfügung gestellt (und kurz in ihrer Bedeutung reflektiert) werden.

  • Veranstalter: HoC, ITAS und Ev. Akad. Baden – eine Veranstaltung der Schule der Nachhaltigkeit
  • Leitung: Dr. Oliver Parodi, ITAS; Prof. Hansjörg Seng, IWG; Dr. Georg Lämmlin, Ev. Ak.
  • Preis: 75 €, inkl. zwei Übernachtungen und Verpflegung; bei Bedarf ermäßigt

 

 

Folgende Veranstaltungen werden von den Mitgliedern der Schule der Nachhaltigkeit empfohlen:

 

  • Bettina Werner:
    Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach Dr. Jon Kabat-Zinn
  • Professor Götz W. Werner, Dr. Gero Lenneweit, Dr. Rolf Dorka: 
    Nachhaltigkeit - Herausforderung für Wissenschaft und Entrepreneurship
  • Prof. Dr. Diemut Majer:
    Umweltschutz und -politik in Deutschland und in Europa (Sachgebiet: Recht und Wirtschaft)
  • Dr. Günter Walter:
    Technikentwicklung und die zukünftige Veränderung individueller Lebensgestaltung (Beispiel Luftfahrt)
  • Prof. Dr. Alfons Müller:
    Grundlagen und Grundfragen der Ethik